About the Post

Author Information

Walhalla liegt bei Regensburg

Den Begriff Walhall kennen die meisten Menschen aus der nordischen Mythologie. Denn hier bezeichnet das Walhall - oft fälschlicherweise als Walhalla betitelt - den Ort, an dem gefallene Helden zur Ruhe kommen. Beim Bau der Walhalla Regensburg lehnte sich König Ludwig I. an genau diesen Mythos an. Denn auch er wollte einen Ort sein Eigen nennen, der für diejenigen bestimmt ist, die Ruhm und Ehre verdienen.

Heute ist die beeindruckende Gedenkstätte weltweit für ihre Schönheit bekannt. Vielmehr noch sogar, denn sie gilt als das Hauptwerk aller Kunstschöpfungen des bayrischen Monarchen. Und: Die Walhalla liegt in unmittelbarer Nähe zu Regensburg und direkt an der Donau. Vom Marktort Donaustauf aus ist sie praktisch gar nicht zu übersehen und sorgt immer wieder für jede Menge Aufsehen.

Hallen für Ruhm und Ehre: die Walhalla

Erbaut wurde die Walhalla, die heute etwa 10 Kilometer östlich von Regensburg entfernt am Rand des bayrischen Waldes zu finden ist, von 1830 bis 1842. Die Grundsteinlegung fand dabei am 18. November 1830 unter der Aufsicht von Architekt Leo von Klenze und König Ludwig I. statt. Bei der festlichen Fertigstellung am 18. Oktober 1842 zierten die Hallen der Walhalla bereits 64 Büsten, die insgesamt 160 Personen ehrten. Personen, die durch besondere oder gar heldenhafte Taten zu Lebzeiten aus der Menge herausstachen. Heute werden in der Walhalla 195 Menschen, Gruppen oder besondere Taten geehrt - in Form von 130 Büsten und 65 Gedenktafeln. Erst jüngst im Jahre 2006 hat der Freistaat Bayern, der die Walhalla heute sein Eigen nennt, drei weitere Büsten in die Hallen aufgenommen. Diese gedenken an Carl Friedrich Gauß, Edith Stein und Heinrich Heine und ihre Taten. Jedoch kann jeder Deutsche und jede deutsche Interessengruppe die Aufnahme einer besonderen Persönlichkeit in die Walhalla beantragen.

Beim Bau der Walhalla wählte Architekt Leo von Klenze absichtlich die etwas knifflige Lage auf einem Hügel in der Nähe von Regensburg und damit auch in der Nähe des gotischen Doms. Der tragische Hintergrund, der König Ludwig I. im 19. Jahrhundert auf die Idee brachte eine Ruhm- und Ehrenhalle in Regensburg zu bauen, war die damalige Erniedrigung Deutschlands durch die Truppen Napoleons. In den Hallen sollten aber nicht nur herausstechende Taten geehrt werden, sondern auch Geschichten. Geschichten, die es wert sind und wert waren, auch in Zukunft erzählt zu werden.

No related posts.

2 Responses to “Walhalla liegt bei Regensburg”

  1. Ursula Hildebrand #

    "Die Walhalla liegt mitten in Regensburg" ... wohl eher nicht! Die Walhalla steht auf einem Berg in Donaustauf zwischen den beiden Gemeindeteilen Donaustauf und Sulzbach an der Donau. Mit Regensburg hat das rein gar nichts zu tun!

    Grüße, Ursula Hildebrand
    wohnhaft in Donaustauf

    11. April 2012 at 20:13
    • Service Team #

      Hallo Frau Hildebrand,

      herzlichen Dank für den Hinweis, wir haben die Korrektur entsprechend vorgenommen.

      Grüße,
      Ihr Team von rex-regensburg.de

      12. April 2012 at 09:50