About the Post

Author Information

Ostbayern entdecken - Urlaub in Niederbayern und der Oberpfalz

Vielfältigkeit wird in Ostbayern groß geschrieben. Und das liegt sprichwörtlich in der Natur der Sache begründet. Schier endlos wirkende Waldlandschaften, Bergrücken mit Gneis- und Granitgestein, durchzogen von sanften Hügeln, kennzeichnen dabei den Bayerischen sowie den Oberpfälzer Wald.

Im Bayerischen Jura zwischen Nürnberg und Regensburg finden Sie dagegen eine mediterrane Karstlandschaft vor, während das Gebiet südlich der Donau zwischen Regensburg und Passau von der weiten Donauebene, hügeligem Grünland und vor allem von Thermalwasser geprägt wird.

Die Natur schlägt teilweise Kapriolen und kokettiert mit reichhaltigen und markanten Facetten. Kein Wunder, dass auch rund um die Urlaubsaktivitäten Ostbayern für jeden Geschmack etwas bereit hält.

Beim Urlaub in Ostbayern finden sich Attraktionen für jeden Geschmack

So vielfältig sich die Landschaft rund um die beiden Regierungsbezirke Niederbayern und Oberpfalz, das an Österreich und Tschechien angrenzt, präsentiert, so abwechslungsreich stellt sich auch das Urlaubsangebot dar.

Wenn Sie zu den Liebhabern ausgiebiger Wanderungen zählen, können Sie mit der Mittelgebirgslandschaft ein ideales Terrain für sich entdecken. Zudem wartet mit dem 660 Kilometer langen Goldsteig der längste Wanderpfad- bzw. -weg Deutschlands auf Sie. Steht Ihnen der Sinn eher nach Entspannen, möchten zahlreiche Wellness-Oasen Ihr Wohlempfinden steigern.

Kunstinteressierte sollten auf jeden Fall die Glasstraße aufsuchen, die als Ferienstraße für Kunstsinnige und Ästhetiker angepriesen wird. Was die Glasstraße für Urlauber zu bieten hat, erfahren Sie unter www.br.de und auf der Webseite des Tourismusverbandes Ostbayern e.V..

Südlich der Donau finden Sie dagegen die größten Thermalbäder Europas. Gerade in diesem bayerischen Golf- und Thermenland, das zwischen Regensburg und Passau liegt, werden rund um die Kurorte Bad Füssing, Bad Birnbach, Bad Griesbach oder dem geschichtsträchtigen Bad Abbach Erholung und Gesundheit in den Vordergrund gestellt.

Regensburg lockt mit sehenswürdiger Altstadt und Fernradwegen

Eingebettet in die Natur laden auch die Städte in das eher ländlich geprägte Ostbayern zu einem Besuch ein. Mit Regensburg existiert nur eine Großstadt in diesem Gebiet. Mit etwa 137.000 Einwohnern ist die Stadt dabei nach München, Nürnberg und Augsburg die viertgrößte Stadt im Freistaat Bayern.

Neben Regensburg beherbergt Ostbayern mit Amberg, Landshut, Passau, Straubing und Weiden noch fünf weitere kreisfreie Städte. Wenn Sie Regensburg besuchen, können Sie sich vom altehrwürdigen Flair der Altstadt verzaubern lassen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Die nach dem vom römischen Kaiser Marc Aurel gegründeten Legionslager benannte Stadt fungiert auch als Bischofssitz der Diözese Regensburg und ist als Knotenpunkt mehrerer Fernradwege beliebtes Ziel der Radtouristik. Gerade der Donauradweg, der bis nach Budapest führt oder der Limes-Radweg, der seinen Ausgangspunkt in Bad Hönningen hat, locken jedes Jahr zahlreiche Radfahrer an.

Ostbayern mit dem Fahrrad erkunden und genießen

Wenn Sie Wanderungen bzw. Touren überhaupt gerne mit dem Fahrrad unternehmen möchten, werden Ihnen prinzipiell in Ostbayern allerlei Möglichkeiten offenbart. Denn: Radwandern in Ostbayern hat Tradition. Gerade die einmalige Natur- und Kulturlandschaft im Oberpfälzer Wald ist für die Radler attraktiv.

Dort finden Sie vor allem im Landkreis Tirschenreuth allerbeste Voraussetzungen für erlebnisreiche Radtouren bzw. -wanderungen. Eine feine Hügellandschaft in einer Höhenlage von rund 500 bis 600 Metern mit geteerten Radwegen, festen Forst- und Sandwegen oder auch nur mäßig befahrenen Landstraßen laden zum Radfahren ein. Wenn Sie Pause machen möchten, sollten Sie dabei auf jeden Fall einen Stopp in einer der zahlreichen kleinen Ortschaften einlegen, die romantisch und verträumt zwischen Teichen, Wäldern und Wiesen liegen.

No related posts.

Comments are closed.